Ev.-luth. Kirchengemeinde Preetz

Sie sind hier: Startseite > Taufe-Hochzeit-Trauerfall > Hochzeit

Hochzeit

Sie wollen sich kirchlich trauen lassen? Wir freuen uns. Für uns gehört es zu den schönsten Aufgaben, Menschen so Gottes Wort und Segen für ihr Leben zuzusprechen.

Während der kirchlichen Trauung bitten zwei Menschen, die sich lieben, um den Segen Gottes für ihr gemeinsames Leben und um Gottes Begleitung. Sie geloben ihre Liebe, ihre Treue und ihr Vertrauen zueinander vor Gott und feiern dies mit Familien und Freunden.

Eine kirchliche Trauung findet nach der standesamtlichen Vermählung statt.

In einem Vorgespräch können über gemeinsame Zukunftsvorstellungen sowie religiöse Vorstellungen gesprochen und Fragen sowie Wünsche die Gestaltung der Trauung betreffend geklärt werden. Eine wichtige Grundlage bildet der biblische Trauspruch, den Sie sich aussuchen können.

In unserer Kirchengemeinde steht neben der Stadtkirche und den anderen Predigtstätten auch die Kapelle Sophienhof als beliebter Trauort zur Auswahl.

Melden Sie sich gerne im Kirchenbüro oder direkt bei uns Pastorinnen und Pastoren.

Bei der Anmeldung einer Trauung klären wir gemeinsam Ihren Wunschtermin sowie die Uhrzeit.

Zur Anmeldung benötigen Sie die Geburtsurkunden, den standesamtlichen Trauschein und das ausgefüllte Anmeldeformular.

 

>Kirchenbüro

>Pastorinnen und Pastoren

>Trausprüche

>Trauanmeldung

 

 +++ Auch in der aktuellen Situation sind wir für Sie da. Wir taufen, trauen und bestatten nach den jeweils geltenden Bestimmungen. Nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf. Wir begleiten Sie gerne! Ihre Pastorinnen und Pastoren der Kirchengemeinde Preetz. +++

 

TagesLosungen

Mittwoch, 19. Juni 2024:

Merke auf mich, mein Volk, hört mich, meine Leute! Denn Weisung wird von mir ausgehen, und mein Recht will ich gar bald zum Licht der Völker machen.
Jesaja 51,4

Simeon pries Gott und sprach: Meine Augen haben das Heil gesehen, das du vor den Augen aller Völker bereitet hast, ein Licht zur Erleuchtung der Heiden und zur Verherrlichung deines Volkes Israel.
Lukas 2,28.30-32
nach oben